Digitale Verdichtung

In meinem Kunstschaffen  ist die digitale Verdichtung realer, manchmal irrealer Ereignisse, in unterschiedlich vielen Schritten, zu einer zunehmend bedeutenderen Kunstgattung herangereift . Meine Idee basiert auf der Annahme, dass unsere Welt, dass das uns bekannte Universum, im Einklang mit denen vom Menschen entdeckten Gesetzmäßigkeiten, sich in permanenter Ausdehnung befindet. Eben diese Gesetzmäßigkeiten basieren in unserem Alltag maßgeblich auch und nicht zuletzt, auf einem physikalisch vorhandenen Gleichgewichtsstreben der uns umgebenden Materie. Diese finden ihren Ausdruck in physikalischen Grundordnungen wie „Aktion = Reaktion“, „die Summe aller sich im Gleichgewicht befindenden Kräfte ist Null“ und vielen mehr.

In Übereinstimmung mit dieser Überlegung entwickle ich digitale Werke aus  Fotografie, mitunter einem Konglomerat aus Fotografien. Dies sind sowohl reale Abbildungen von Menschen, Tieren, Landschaften, beliebigen Objekten, als auch von mir erzeugten Kunstwerken, wie Gemälden, Zeichnungen usw. Das oder auch die für mich in der Entstehung wahrgenommenen Ereignisse, die ihren Niederschlag in den jeweiligen Abbildungen finden, erfahren ihre abschließende Setzung in einem werkimmanenten Anderen, im subjektiv Schönen. Hierbei ist es unwesentlich, ob die diesem Ergebnis zugrundeliegenden Zutaten (fotografische Abbildungen) als objektiv schön oder aber als unschön empfunden werden konnten. Maßgebend ist vielmehr, dass aus vermeintlich nicht kompatiblen Ingredienzien, das Andere, gleichsam und mutmaßlich ästhetisch anspruchsvolle Andere entsteht. Alles das im Sinne der eingangs zitierten Gesetzmäßigkeiten.

Glasnebel
Werk3214 | Glasnebel
Glasamulett
Werk3208 | Glasamulett
Glas-Skulptur
Werk3207 | Glas-Skulptur
Spiralspiegel
Werk10006 | Spiralspiegel
Spiralspiegel
Werk10006 an der Wand | Spiralspiegel
Schmiedefeuer
Werk10024 | Schmiedefeuer
Lichtfalle
Werk10026 | Lichtfalle
Planetenschale
Werk20036 | Planetenschale
Glasschale auf grünem Grund
Werk20029 | Glasschale auf grünem Grund
Planetenstaub I
Werk20040 | Planetenstaub I
Planetenstaub II
Werk20041 | Planetenstaub II
Planetenstaub III
Werk20042 III | Planetenstaub III

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

WAS ICH MIR DARÜBER HINAUS DABEI DENKE ►►►